Radioaktion 2017: Die 100 Euro Wetter-Wette

Die 100 Euro Wetter-Wette

Sonne? Regen? Sturm? Der Blick zum Himmel ist in diesen Tagen für die heimischen Landwirte ganz besonders wichtig. Denn: Sie holen gerade die Ernte vom Feld. Hierfür müssen die Wetterbedingungen natürlich passen. Für die Bauern ist die Zeit der Getreideernte aber nicht nur die arbeitsintensivste Phase im Jahr. Jetzt nehmen Verbraucherinnen und Verbraucher Landwirtschaft und die Arbeit der Bauern intensiver wahr. Gerade in den Sommermonaten kommt es deshalb zu Reibungspunkten zwischen Verbrauchern und Landwirten. „Da fühlt sich der ein oder andere schon einmal gestört, wenn am Sonntagnachmittag der Mähdrescher übers Feld fährt, während man selbst bei Kaffee und Kuchen im Garten entspannen will“, berichtet Evelyn Zschächner, Leiterin Kommunikation und Marketing und zugleich Gesamtverantwortliche der von Bauern gegründeten Initiative Heimische Landwirtschaft. Bei den Landwirten sorge das regelmäßig für ratloses Kopfschütteln, doch es zeige auch, dass vielen Menschen die Welt der Landwirtschaft heute fremd sei, so Zschächner. „Manche Zusammenhänge sind einfach nicht mehr so präsent, wie das früher einmal war“, führt sie aus. 

Das will die Initiative Heimische Landwirtschaft ändern und startet deshalb eine neue Radioaktion. Zentraler thematischer Aufhänger ist dieses Mal das Wetter. Ab kommender Woche wird der Sender LandesWelle Thüringen zwei Wochen lang die 100 Euro Wetter-Wette zum Anlass nehmen, mit zehn heimischen Landwirten aus Thüringen über die Arbeiten in ihrem Betrieb zu sprechen. Die Hörerinnen und Hörer können so einen Einblick in die Arbeit der Bauern erhalten und erfahren, was gerade geerntet wird oder wie es den Schafen und Rindern geht, die bei sommerlichen Temperaturen draußen auf der Weide stehen. Aufmerksamkeitsstarker Hinhörer ist ein Gewinnspiel: 100 Euro gewinnt, wer die Temperatur richtig tippt, die jeden Tag Punkt 12 Uhr mittags in einem Landwirtschaftsbetrieb abgelesen wird.

Ziel der Aktion ist es, zusätzlich zur parallel ganzjährig in Thüringen ausgestrahlten Radiospot-Kampagne Aufmerksamkeit auf landwirtschaftliche Themen zu lenken und diese unterhaltsam zu vertiefen. „Das Wetter als Aufhänger ist für jeden greifbar und so banal es auch klingt: die Frage nach dem Wetter beschäftigt die meisten von uns jeden Tag. So können wir auch Nicht-Landwirte abholen und sie zugleich mit dem Thema Landwirtschaft in Berührung bringen“, erklärt Evelyn Zschächner die Idee hinter der Radioaktion mit dem Radiosender.

Zu hören sein wird die 100 Euro Wetter-Wette vom 24. Juli bis zum 4. August jeden Tag von Montag bis Freitag im Programm von LandesWelle Thüringen, z.B. über den Livestream unter www.landeswelle.de. Weitere Informationen zur Aktion auch auf www.landeswelle.de

 

Um diese Landwirtschaftsbetriebe geht es bei der Aktion (Stand: 24. Juli 2017)

Montag, 24. Juli 2017: Agrarunternehmen Pfersdorf e.G., Pfersdorf, Landkreis Hildburghausen

Dienstag, 25. Juli 2017: Landwirtschaftsbetrieb Jürgen Junghannß, Schwanditz, Landkreis Altenburger Land

Mittwoch, 26. Juli 2017: Fischer Gemüse GmbH & Co. KG, Erfurt, Stadt Erfurt

Donnerstag, 27. Juli 2017: Agrargenossenschaft Schmalkalden-Schwallungen EG, Schmalkalden, Landkreis Schmalkalden-Meiningen

Freitag, 28. Juli 2017: Raiffeisen Waren GmbH, Straußfurt, Landkreis Sömmerda

Montag, 31. Juli 2017: AGRAR eG Münchenbernsdorf, Münchenbernsdorf, Landkreis Greiz

Dienstag, 1. August 2017: Agrargenossenschaft Buchholz, Buchholz, Landkreis Nordhausen

Mittwoch, 2. August 2017: Agrarprodukte Ludwigshof eG, Ranis, Saale-Orla-Kreis

Donnerstag, 3. August 2017: Landwirtschaftsbetrieb Bodo Schmidt, Neunheilingen, Unstrut-Hainich-Kreis

Freitag, 4. August 2017: Landgut Weimar eG, Weimar-Holzdorf, Stadt Weimar