Ausgewogene Ernährung bedeutet auch bei Tieren, dass alle lebenswichtigen Nähr- und Mineralstoffe in ausreichender Menge angeboten werden.

Nur so lässt sich die Gesundheit, das Wachstum, die Leistung und das Wohlbefinden unserer Nutztiere sichern. Dabei ist zu beachten, dass jede Tierart und Altersgruppe unterschiedliche, ernährungsphysiologische Anforderungen stellt, die bei der Futterzusammensetzung berücksichtigt werden müssen.

Die heimischen Bauern versorgen ihre Tiere vorwiegend mit Futter, das auf dem eigenen Hof erzeugt wurde. So sind Herkunft und Qualität bekannt, und es müssen nur jene Futtermittel zugekauft werden, die auf dem eigenen Betrieb nicht wachsen.

Auch die Fütterungstechnik muss individuell auf die Tierart, den jeweiligen Bestand und Betriebsablauf eingestellt werden. In modernen Ställen werden heute Fütterungstechniken eingesetzt, die dem Tier einen ständigen, selbst bestimmten Zugang zum Futter ermöglichen.

mitglieder_in_deutschland

Bereits
1424 Mitgliedsbetriebe
aus ganz Deutschland

Alle Mitgliedsbetriebe in der Übersicht anzeigen