Kohl hatte lange Zeit ein Imageproblem. Als typische Hausmannskost und damit als langweilig abgetan, hatte er es in der modernen Küche schwer. In den letzten Jahren hat sich das geändert und Kohl ist heute trendy. Wir können nur mutmaßen, woran das liegt, aber Kohl zählt für uns zu den vielseitigsten heimischen Gemüsesorten. Denn neben dem klassischen Weiß- und Rotkohl zählen unter anderem auch Kohlrabi, Spitzkohl, Wirsing, Brokkoli, Chinakohl, Blumenkohl, Grünkohl und Rosenkohl zur Kohlfamilie.

  • Blumenkohl

  • Brokkoli

  • Chinakohl

  • Grünkohl

  • Kohlrabi

  • Pak Choi

  • Romanesco

  • Rosenkohl

  • Rot- und Weißkohl

  • Spitzkohl

  • Wirsing

"Kohl ist ein Superfood!"

Davon ist Landwirtin Doreen Rath überzeugt. Auf über 30 Hektar baut sie im Altenburger Land Weißkohl an. Wie das funktioniert und was nach der Ernte mit dem Kohl passiert, lesen Sie hier.

 

 

 

 

 

 

Warum riecht es auf dem Rapsfeld nach Kohl?

Zur Pflanzengattung Kohl gehören circa 35 Arten. Gemüsekohl wie Weiß- und Rotkohl, Blumenkohl, Grünkohl und Wirsing sind dem Kreuzblütler schnell zugeordnet. Allerdings gibt es auch ein paar andere Arten, von denen man es vielleicht nicht erwartet, dass auch sie unter die Kategorie Kohl fallen.

  • Raps, darunter Steckrüben
  • Zierkohl als Gemüsekohl
  • Rübsen
  • brauner und schwarzer Senf
mitglieder_in_deutschland

Bereits
1473 Mitgliedsbetriebe
aus ganz Deutschland

Alle Mitgliedsbetriebe in der Übersicht anzeigen