Worauf ist bei Kauf und Lagerung zu achten?

Damit Kohl zu Hause lange frisch bleibt, gibt es ein paar Dinge, an die man sich halten sollte.

Es beginnt bereits beim Kauf vom Gemüse. Bei Weiß- oder Rotkohl ist darauf zu achten, dass der Kohlkopf noch geschlossen ist. Außerdem sollten die äußeren Blätter noch schön knackig und ohne braune Flecken sein. Ist der Kohl in Folie eingewickelt, sollte diese vor der Lagerung entfernt werden, sonst fault er schneller.

Wie lange Kohl gelagert werden kann, hängt ganz von der Sorte ab. Weißkohl fühlt sich an einem Platz wohl, der kühl und dunkel ist, zum Beispiel im Keller. Dort ist er bis zu zwei Monate haltbar. Hier ist es am besten, wenn man den Kohl am Strunk an einem Strick befestigt und hängend aufbewahrt. So kann sich in den Köpfen kein Wasser ansammeln und der Bildung von Pilzen und Schimmel wird vorgebeugt. Rotkohl fühlt sich ebenfalls im Keller wohl. Dort hält der frische Kohlkopf circa drei Wochen, wenn er in ein feuchtes Tuch gewickelt ist.

Auch im Kühlschrank kann man einen weißen oder roten Kohlkopf für drei bis vier Wochen lagern. Wird ein Kohlkopf angeschnitten und wieder in den Kühlschrank gelegt, sollte die Schnittstelle abgedeckt werden. Außerdem hat Kohl nichts in der Nähe von Äpfeln oder Tomaten zu suchen. Diese stoßen ein Reifegas aus, wodurch der Kreuzblütler schneller schlecht wird.

Trotzdem sollte Kohl nicht zu lange gelagert werden, denn je frischer er ist, desto mehr Vitamine und Nährstoffe enthält er noch. Also nicht lange warten und den Kohl gleich genießen!

(Wer genau wissen möchte, wie lange welcher Gemüsekohl haltbar ist, kann einfach auf das Bild klicken.)

 

Kohl punktet mit Vielseitigkeit

Egal ob als Hauptspeise oder Beilage, warm oder kalt: Kohl ist ein kleiner Alleskönner in der Küche. Weil es bei uns so viele Kohlsorten gibt, lässt sich Kohl auf vielfältige Weise zubereiten.

Zum Beispiel als

  • Kohlsuppe
  • Rohkostsalat
  • Sauerkraut
  • Kohlrouladen
  • Kimchi
  • überbacken als Auflauf
  • gebacken, gekocht oder gebraten als Beilage
  • Schichtkraut uvm.

 

Ein einfaches und schnelles Rezept für Schichtkraut aus der Pfanne gibt es hier:

 

(Zum Download aufs Bild klicken.)

 

 

 

 

 

 

Und wer Sauerkraut gerne mal selber machen möchte, findet auch dafür bei uns ein Rezept:

 

(Zum Download aufs Bild klicken.)

mitglieder_in_deutschland

Bereits
1475 Mitgliedsbetriebe
aus ganz Deutschland

Alle Mitgliedsbetriebe in der Übersicht anzeigen