Bärlauch

Mit seinem intensiven Aroma ist Bärlauch eines der beliebtesten Frühlingskräuter. Etwa bis Mitte Mai (bis zur Blüte) können die aromatischen Blättchen geerntet werden. Am besten schaut man an schattigen und feuchten Wäldern, denn hier fühlt der Bärlauch sich wohl.

Wer selber sammelt, sollte sich jedoch gut auskennen. Die Pflanze sieht den sehr giftigen Herbstzeitlosen, Maiglöckchen und Aronstab zum Verwechseln ähnlich. Achtung – Lebensgefahr!

Ansonsten gilt beim Pflücken die „Handstraußregel“. Im Naturschutzgebiet und einigen Regionen Deutschlands ist es aber auch generell verboten.

Bärlauch sollte vor dem Verzehr stets sorgfältig gewaschen werden. Er schmeckt im Salat, Pesto, Aufstrich oder Gebäck.

mitglieder_in_deutschland

Bereits
1467 Mitgliedsbetriebe
aus ganz Deutschland

Alle Mitgliedsbetriebe in der Übersicht anzeigen