Montag, 20.August 2018

Verbraucher übers Radio ansprechen – Bauern in Norddeutschland werben um Wertschätzung für heimische Lebensmittel

Insgesamt 404 Sendetermine in vier Wochen geplant

Erfurt, 20. August 2018. Ab sofort werben die Bauern der Initiative Heimische Landwirtschaft in Norddeutschland wieder über das Radio für mehr Wertschätzung für ihre Arbeit und heimische Lebensmittel. Vom 20. August bis zum 18. September werden verschiedene Radiospots in Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Bremen, sowie in Schleswig-Holstein und Hamburg zu hören sein.

Bereits seit mehreren Jahren werden die Hörfunk-Spots der von Bauern gegründeten Initiative Heimische Landwirtschaft in den norddeutschen Bundesländern ausgestrahlt. „Unser Ziel ist es, positive Botschaften über Landwirtschaft zu senden und Interesse daran zu wecken, wo unsere Lebensmittel herkommen und wie sie hergestellt werden“, sagt  Evelyn Zschächner, Leiterin Kommunikation und Marketing und zugleich Gesamtverantwortliche der Initiative. Gerade Nicht-Landwirte, die in der Stadt daheim sind und keinen Bezug mehr zu landwirtschaftlichen Themen haben, wolle man erreichen, ergänzt sie.

Hier ein Überblick über die Radiokampagne in Norddeutschland:

Niedersachsen und Bremen

An insgesamt 80 Terminen laufen die Radiospots bei den Sendern radio ffn und radio Bremen.  

Finanziert wird die Kampagne von den derzeit 232 Landwirtschaftsbetrieben aus Niedersachsen und Bremen, die sich der Initiative Heimische Landwirtschaft als Mitglied angeschlossen haben.

Schleswig-Holstein und Hamburg

Die Radiospots der Initiative Heimische Landwirtschaft werden bei den Sendern R.SH, delta radio, RADIO BOB! sowie bei Hamburg Zwei insgesamt 112 Mal ausgestrahlt.

Die aktuell 219 Landwirtschaftsbetriebe aus Schleswig-Holstein und Hamburg, die als Mitglied die Initiative Heimische Landwirtschaft unterstützen, finanzieren die Ausstrahlung.

Mecklenburg-Vorpommern

Zu hören sind die Radiospots pro Landwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern bei den Sendern Antenne MV sowie Ostseewelle. Insgesamt sind 100 Sendetermine geplant.

Mit ihren Mitgliedsbeiträgen finanzieren die 65 Landwirtschaftsbetriebe aus Mecklenburg-Vorpommern, die Mitglied der Initiative Heimische Landwirtschaft sind, die Ausstrahlung der Radiokampagne.

Diese Spot-Motive gehen auf Sendung:

Bodenfruchtbarkeit

Fleischgenuss

Lebensmittelqualität

Versorgungssicherheit

 

Alle Sendetermine gibt es hier: https://www.heimischelandwirtschaft.de/radiospots/sendeliste

Alle Mitglieder der Initiative Heimische Landwirtschaft sind hier zu finden: https://www.heimischelandwirtschaft.de/mitglieder


Beitrag jetzt teilen

mitglieder_in_deutschland

Bereits
1495 Mitgliedsbetriebe
aus ganz Deutschland

Alle Mitgliedsbetriebe in der Übersicht anzeigen