Donnerstag, 28.November 2019

Proteste: Warum gehen die Landwirte in diesen Tagen auf die Straße?

Traktorendemonstration in Berlin aus Sicht der Landwirte dargestellt

Mit Demonstrationen von tausenden Landwirten ist die Landwirtschaft ist in diesen Tagen in den öffentlichen Diskurs gerückt. Aus ganz Deutschland sind zuletzt am 26. November Landwirte rund ums Brandenburger Tor in Berlin zusammengekommen, um u.a. gegen die aktuelle Agrarpolitik zu protestieren. Bei der Sternfahrt von Traktoren nach Berlin waren laut Berliner Polizei etwa 8.600 Traktoren dabei. Die Veranstalter von "Land schafft Verbindung" sprechen gar von 15.000 Traktoren und 40.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Auch viele Mitgliedsbetriebe der Initiative Heimische Landwirtschaft haben sich beteiligt.

Hauptadressat der Kundgebungen ist die Politik und dennoch wollen auch Verbraucherinnen und Verbraucher verstehen, was genau die Landwirte derzeit immer wieder auf die Straße bringt. Deshalb hat Jürgen Paffen von der Agrargenossenschaft Weißensee (Thüringen) als Mitgliedsbetrieb im Vorfeld der Demonstration in Berlin in einem Videoclip deutlich gemacht, weshalb er sich an den Protesten beteiligt. Das Video kann z.B. hier bei YouTube abgerufen werden.

Wer sich einen Eindruck von der Demonstration in Berlin machen will, findet in einer Bildergalerie bei Facebook einige Impressionen.

>> Fotogalerie der Traktoren-Demonstration am 26. November 2019 in Berlin (Hinweis: Die Bilder können auch betrachtet werden, wenn Sie nicht bei Facebook eingeloggt sind.)


Beitrag jetzt teilen

mitglieder_in_deutschland

Bereits
1468 Mitgliedsbetriebe
aus ganz Deutschland

Alle Mitgliedsbetriebe in der Übersicht anzeigen