Donnerstag, 11.Februar 2021

Die heimischen Landwirte im Winterdienst

Nach dem Corona-Lockdown kam der „Flockdown“: Heftige Schneefälle, starke Stürme und frostige Temperaturen haben im Februar 2021 viele Teile Deutschlands lahm gelegt. Besonders betroffen waren Mitteldeutschland und Gebiete im Norden des Landes.

Im Fern- und Nahverkehr der Deutschen Bahn und auch auf den Straßen blieben die Räder weitestgehend still. Vielerorts ging es nur im Schritttempo voran. Große Städte und kleine Ortschaften waren eingeschneit. Die öffentlichen Winterdienste schickten alle Räumfahrzeuge auf die Straßen und dennoch: Die Schneemassen konnten nur mühsam und teilweise gar nicht bewältigt werden. Gerade in Kleinstädten, Dörfern und Gemeinden haben die heimischen Landwirte teilweise ehrenamtlich Wohnsiedlungen, Supermärkte, Feuerwehren und Verbindungsstraßen vom Schnee befreit.

Bilder vom Winterdienst der heimischen Landwirte bei Facebook ansehen

Video vom Winderdienst der heimischen Landwirte bei YouTube ansehen

 


Beitrag jetzt teilen

mitglieder_in_deutschland

Bereits
1448 Mitgliedsbetriebe
aus ganz Deutschland

Alle Mitgliedsbetriebe in der Übersicht anzeigen